Printen-Soufflé Aachen
Süßes,  Heimat,  Winter

Aachener Printen-Soufflé

Aachen ohne Printen geht einfach nicht. Nun zeige ich euch, was man sündhaft Leckeres mit den kleinen Zuckerbomben zaubern kann: zum Beispiel ein fluffiges Printen-Soufflé.

Soufflé oke, aber was sind Printen?

Bevor wir mit dem Soufflé starten, machen wir ein bisschen Aachener Heimatkunde. Manch einer wird sich nämlich vielleicht fragen: Was um Himmels Willen sind Printen? In Aachen und Umgebung kennt sie jedenfalls jeder. Dafür lege ich meine Hand ins Feuer. Natürlich ist das originale Rezept streng geheim – und die richtig guten Printen gibt es auch nur bei unseren Bäckern hier in Aachen. Bei uns hat dieses Gebäck nämlich eine jahrhundertelange Tradition.

Printen sind eine spezielle Sorte brauner Lebkuchen fein-herb im Geschmack und vor allem an Weihnachten sehr beliebt. Da sie aber auch bei Touristen derart beliebt sind, haben Printen eigentlich das ganze Jahr über Saison bei uns.  

Die originalen Aachener Printen bekommt ihr ausschließlich in der Stadt Aachen sowie in einigen Nachbarorten, denn die Printe ist ein Produkt mit geschützter geografischer Angabe. Der Verein zum Schutz der Herkunftsbezeichnung Aachener Printen schreibt auf seiner Internetseite, dass der Legende nach die Aachener Printen vor Jahrhunderten zwar noch einen anderen Namen hatten, aber damals eine Art Pilgerbrot gewesen sein sollen.

Da Menschen aus der ganzen Welt zu unseren Heiligtümern in Aachen gepilgert seien, hätte die Versorgung dieser Menschenmassen gesichert werden müssen. Also hätten die Aachener Bäcker mit der Printe ein schmackhaftes und dauerhaftes Gebäck hergestellt.

Gesichert ist laut des Vereins jedenfalls, dass die Aachener Printen seit über 400 Jahren wegen ihrer besonderen, konsequent bewahrten Qualität sowohl national als auch international sehr geschätzt werden. Natürlich gibt es noch viel mehr zu unseren Aachener Printen zu sagen. Aber das würde den Rahmen sprengen. Solltet ihr mal einem Aachener über den Weg laufen, fragt ihn doch mal nach der Printe. Sie ist einfach ein Muss für jeden Aachener – und auch für jeden Tourist, der die Stadt besucht.

Nun zum Soufflé

Ich zeige ich euch jetzt, was man sündhaft Leckeres mit den kleinen Zuckerbomben (also den Printen) zaubern kann: ein fluffiges Printen-Soufflé.

Vorab: Ein Soufflé ist nicht immer ganz einfach – zumindest kann es schonmal passieren, dass es absolut nicht so fluffig wird, wie man das gerne hätte. Es gibt aber ein paar Tipps, die ich euch für dieses Rezept mit auf den Weg geben möchte. Die Tipps gelten aber auch für alle anderen Soufflés, die man backen kann.

Soufflé Tipps
Rezept für Printen-Soufflé

So, nun aber genug von den Tipps und den Erklärungen. Auf geht’s endlich zum Rezept.

Printen-Soufflé Aachen

Aachener Printen-Soufflé

Anke von www.gruengabel.de
Aachen ohne Printen geht einfach nicht. Nun zeige ich euch, was man sündhaft Leckeres mit den kleinen Zuckerbomben zaubern kann: zum Beispiel ein fluffiges Printen-Soufflé.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Kategorie Süßes
Schwierigkeit Schwer
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Soufflé-Förmchen

Zutaten
  

  • 100 g Printen
  • 100 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 3 Eiweiß
  • 1 Vanilleschote
  • 40 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Bio-Orange (Abrieb davon)
  • 20 ml Portwein
  • 1 EL Printengewürz (gekauft oder selbst gemacht)

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Printen in einem Mixer fein mahlen und mit den Haselnüssen und dem Portwein vermischen. Geriebene Orangenschale, Printengewürz und Vanillemark unter die Masse heben.
  • Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Eiweiß und Eigelb trennen und die Zuckermasse mit dem Eigelb und der Printenmasse verrühren.
  • Jetzt das Eiweiß ziemlich steif schlagen.
  • Die Hälfte des Eischnees unter die Printenmasse rühren, die andere Hälfte vorsichtig unterheben.
  • Vier Soufflé-Schälchen mit Butter einstreichen und mit Zucker ausstreuen.
  • Die Soufflémasse zu gleichen Teilen in die Schälchen füllen und in ein tiefes Blech mit etwa zwei Zentimeter hohem Wasser stellen. Das Ganze 25 bis 30 Minuten backen.
  • Nach dem Backen die Soufflés sofort servieren. Lässt man sie zu lange stehen, gehen sie wieder ein und verlieren ihre Luftigkeit.
Schlagwort Heimatrezept, Winterrezept
Printen-Soufflé Aachen
Bewerte diesen Beitrag

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner