Monschauer Dütchen Eifel Monschau
Süßes,  Heimat

Monschauer Dütchen

Sie sind klein und sie sind knusprig: Monschauer Dütchen. Erfunden wurden die Hörnchen im Jahr 1853 in Monschau im Café Rur. Ich habe mich auf die Suche nach dem Rezept gemacht – und bin fündig geworden. 

Diese knusprigen Hörnchen tragen den Namen Monschauer Dütchen – und wie der Name schon sagt, kommen sie aus Monschau aus der schönen Eifel. Erfunden wurden die Dütchen – so sagt man – im Jahr 1853 im Café Rur. Das Rezept ist natürlich bis heute streng geheim. Aber trotzdem gibt es die Hörnchen heute in zahlreichen Konditoreien in der Eifel. 

Ich habe mich vor einiger Zeit auf die Suche nach einem Rezept gemacht. Und ich bin bei Irmtrud Krebs in Imgenbroich fündig geworden. Sie macht die Dütchen oft für ihre Familie. Und sie hat mir ihr Rezept für die Dütchen verraten.

Besondere Mengenangaben

Bei den Mengenangaben der Zutaten gibt es eine Besonderheit – die Menge von bestimmten Zutaten richtet sich nämlich nach dem Gewicht der anderen Zutaten.

Für etwa 30 Dütchen braucht ihr fünf Eier. Diese fünf Eier werden mit Schale gewogen. So viel, wie die Eier zusammen wiegen, so viel Zucker benötigt ihr. Dann werden noch einmal vier Eier gewogen – also ein Ei weniger. So viel Mehl benötigt ihr dann für die Dütchen. Zuletzt kommen noch zwei Esslöffel Wasser hinzu.

Füllung für die Monschauer Dütchen

Die Dütchen könnt ihr mit allem gefüllt werden, was euch schmeckt: Vanille- oder Schokoladeneis, Sahne, Eierlikör und natürlich leckere Früchte. Wir haben einfach Sahne geschlagen und sie mit Preiselbeeren vermischt. Fest verschlossen in einer Dose aus Metall halten sich die Hörnchen mehrere Wochen bis Monate – und bleiben trotzdem knusprig.

Monschauer Dütchen Eifel Monschau
Für die Dütchen, die ich mit Irmtrud Krebs bei ihr zu Hause gebacken habe, hat ihr Mann übrigens extra dieses Gestell gebaut.

Mit der Kamera dabei

Meine Kollegin Ines von Dreiländerschmeck hat den Termin bei Irmtrud Krebs übrigens auch mit der Kamera begleitet. Dabei ist ein ganz tolles Video rausgekommen.

Mit Irmtrud Krebs durfte ich die leckeren Monschauer Dütchen in ihrer Küche backen.
Monschauer Dütchen Eifel Monschau

Monschauer Dütchen

Anke von www.gruengabel.de
Sie sind klein und sie sind knusprig: Monschauer Dütchen. Erfunden wurden die Hörnchen im Jahr 1853 in Monschau im Café Rur. Gefüllt werden die Dütchen mit allem, was schmeckt: mit Vanille- oder Schokoladeneis, Sahne, Eierlikör und natürlich leckeren Früchten.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 20 Min.
Kategorie Süßes
Schwierigkeit Mittel
Portionen 30 Dütchen

Equipment

  • Viele Schnapsgläser
  • Ein Backblech

Zutaten
  

Zutaten für die Dütchen

  • 5 Eier (etwa 300 Gramm)
  • 300 g Zucker (so viel wie 5 Eier mit Schale wiegen)
  • 240 g Mehl (so viel wie 4 Eier mit Schale wiegen)
  • 2 EL Wasser
  • Butter zum Einfetten

Füllung nach Belieben. Zum Beispiel:

  • Vanille- oder Schokoladeneis
  • Sahne
  • Eierlikör
  • Himbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren
  • Preiselbeeren

Anleitungen
 

  • Die Eier aufschlagen und mit dem Zucker und Wasser mischen. Dann zwei bis drei Minuten mit einem Rührgerät vermischen, bis die Masse schaumig ist. Zum Schluss das Mehl hinzugeben und nochmal verrühren.
  • Ein Backblech mit der Butter einfetten. Mit einem Löffel sechs gleichgroße Teigklekse auf dem Blech verteilen. Das Ganze kommt dann für 5 bis 6 Minuten bei 200 Grad Umluft in den Ofen.
  • Nach den 5 bis 6 Minuten den Ofen öffnen und die flach gebackenen Dütchen mit einem Pfannenwender rausholen. Achtung: Das Blech muss im Ofen bleiben, damit die restlichen Dütchen heiß bleiben.
  • Das Dütchen schnell zu einem Hörnchen formen, so dass die Unterseite zur Innenseite der Hörnchen wird. Dann in ein kleines Schnapsglas stellen und mit den übrigen fünf flachen Dütchen genauso verfahren.
  • Im Anschluss auf die gleiche Weise die nächsten sechs Dütchen backen und formen.
  • Sobald die Dütchen abgekühlt sind, sind sie schön knusprig. Dann können sie mit allem gefüllt werden, was schmeckt und worauf man Lust hast.

Notizen

Bei den Mengenangaben der Zutaten gibt es eine Besonderheit – die Menge von Mehl und Zucker richtet sich nämlich nach dem Gewicht der Eier.
Für etwa 30 Dütchen braucht ihr fünf Eier. Diese fünf Eier werden mit Schale gewogen. So viel, wie die Eier zusammen wiegen, so viel Zucker benötigt ihr.
Dann werden noch einmal vier Eier gewogen – also ein Ei weniger. So viel Mehl benötigt ihr dann für die Dütchen. Zuletzt kommen noch zwei Esslöffel Wasser hinzu.
Schlagwort Heimatrezept

Noch mehr Rezepte aus Monschau gefällig? Wie wäre es mit Monschauer Bergen oder einer Monschauer Senfsuppe? Beides sehr lecker. 🙂

Wenn ihr übrigens mal hier in der Gegend seid, müsst ihr einen Abstecher in die historische Altstadt von Monschau machen. Bestenfalls seid ihr über die Weihnachtstage hier – dann dürft ihr euch den Monschauer Weihnachtsmarkt nicht entgehen lassen. Wenn ihr euch für das schöne Eifelstädtchen interessiert, schaut mal hier – da gibt es viele coole Infos zum historischen Monschau.

Bewerte diesen Beitrag

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner