Käsekuchen Quarkkuchen Quark Käse Kuchen
Süßes,  Heimat

Cremiger Käsekuchen

Dieser Käsekuchen besticht mit seinem knusprigen Boden und der saftigen Füllung wirklich jeden. Und wer dachte, dass Käsekuchen aus Käse besteht, wird heute eines Besseren belehrt. Für Käsekuchen braucht ihr nämlich stattdessen eine Menge Quark.

Käsekuchen ist eigentlich Quarkkuchen

Ich habe als Kind wirklich lange geglaubt, dass Käsekuchen aus Käse gemacht wird. Irgendwann habe ich dann erfahren, dass der Kuchen hauptsächlich aus Quark besteht. Das hat meiner Liebe zu Käsekuchen aber keinen Abbruch getan.

Es wundert mich übrigens selbst, dass ich vor diesem Rezept hier noch nie einen Käsekuchen selbst gebacken habe – obwohl Käsekuchen mein absoluter Lieblingskuchen ist. Der erste Versuch ist übrigens kläglich in die Hose gegangen. Dafür ist der zweite Kuchen umso besser gelungen. Nichts geht über Selbstgebackenes, findet ihr nicht auch?

Füllung gefällig?

Ihr kennt bestimmt auch die Käsekuchen mit Zutaten wie Aprikose, Pfirsich oder Kirschen. Meine Oma hat oft noch ein paar Highlights eingebacken. So einen Kuchen werde ich auch noch ausprobieren. Ich bin mir aber sicher, dass ihr auch bei diesem Rezept hier einfach ein paar leckere Früchte einbacken könnt.

Noch mehr Kuchen gefällig? Dann schaut mal bei meinem Schwarzen Birnenfladen vorbei. Das ist auch eine ganz besondere Spezialität aus unserer Region.

Käsekuchen Quarkkuchen Quark Käse Kuchen

Käsekuchen

Anke von www.gruengabel.de
Dieser Käsekuchen besticht mit seinem knusprigen Boden und der saftigen Füllung wirklich jeden. Und wer dachte, dass Käsekuchen aus Käse besteht, wird heute eines Besseren belehrt. Für Käsekuchen braucht ihr nämlich stattdessen eine Menge Quark.
Kategorie Süßes
Schwierigkeit Mittel
Portionen 1 Kuchen

Equipment

  • Springform mit 26 cm Ø

Zutaten
  

Zutaten für den Boden

  • 200 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 75 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Wasser

Zutaten für die Füllung

  • 500 g Magerquark
  • 120 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 1/2 Zitrone
  • 250 ml Milch
  • 90 ml Rapsöl

Anleitungen
 

Der Boden

  • Zuerst das Ei, das Mehl, den Zucker, den Vanillezucker, das Backpulver und die zerlassene Butter in eine Schüssel geben und langsam verrühren. Zum Schluss kommt das Wasser hinzu. Der Teig sollte fest sein und gut durchgeknetet werden können, ohne dass er klebt.
  • Eine Springform mit 26 Zentimetern Durchmesser entweder ordentlich einfetten oder mit Backpapier auslegen. Dann 2/3 des Bodenteigs mit der Hand auf dem Boden der Springform verteilen. Den Rest des Teiges zu einer Wurst rollen und rundum den Rand des Kuchens etwa drei bis vier Zentimeter hochziehen.

Die Füllung

  • Ei, Zucker und Vanillezucker mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Quark und Milch auf kleinster Stufe unterrühren, dann das Puddingpulver einrühren.
  • Die Schale der Zitrone raspeln und anschließend die Zitrone auspressen. Die abgeriebene Schale, den Zitronensaft und das Öl kommen nun ebenfalls zur Käsemasse hinzu.
  • Dann die Füllung in die Springform geben und etwa 70 Minuten bei 180 Grad auf der mittleren Schiene backen. Danach den Ofen ausschalten, den Käsekuchen aber noch zehn Minuten im Backofen stehen lassen. Dann herausnehmen, abkühlen lassen und servieren.
Käsekuchen Quarkkuchen Quark Käse Kuchen
Diesen Käsekuchen könnte man auch Quarkkuchen nennen. Er ist richtig saftig und lecker.
Bewerte diesen Beitrag

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner