Heimat

Heimatrezepte, Hausmannskost, Kindheitsrezepte und mehr – vegetarisch oder vegan

Ich zeige dir, wie einfach es sein kann, deftige und traditionelle Rezepte und Hausmannskost von Oma aus dem Rheinland vegetarisch und vegan abzuwandeln. Damit du auch ohne tierische Produkte in Kindheitserinnerungen schwelgen kannst und deftige Hausmannskost genießen kannst.

Rezepte aus Aachen, der Eifel und Umgebung – vegetarisch und vegan

Hi, ich bin Anke, Journalistin, Fotografin und nebenbei Hobbyköchin. Ich liebe es, Sachen aus der ganzen Welt nachzukochen – aber vor allem liebe ich meine Heimatküche aus der Kindheit. Aber davon etwas zu kochen, ist oft gar nicht so einfach, denn all diese rheinischen Rezepte sind oft sehr fleischlastig. Und ich bin Vegetarierin.

Deswegen möchte ich euch auf meinem Blog auch deftige und sonst sehr fleischlastige Rezepte aus Aachen, der Eifel und Umgebung zeigen – und zwar vegetarisch oder vegan. Denn es muss nicht immer viel Fleisch sein, damit es so schmeckt wie bei Oma.

Bewusst und nachhaltig essen

Sich vegetarisch und vegan zu ernähren ist für mich erst seit Ende 2019 zu einem wichtigen Thema geworden. Ein Jahr lang habe ich mich vegan ernährt – aktuell esse ich ab und zu Käse und Eier, versuche aber darauf zu achten, dass ich das möglichst einschränke. 

Aber natürlich liebe ich – wie wohl jeder – vor allem die Heimatküche aus der Kindheit. Das, was es bei Mama gab, wenn ich aus der Schule kam. Oder das, was bei Oma auf den Tisch kam – egal wie aufwendig es war. Wenn wir es uns gewünscht haben, dann wurden unsere Wünsche auch erfüllt.

Meine Heimatküche ist – wie bereits erwähnt – alles rund um Aachen und rund um die Eifel. Weil wir sehr nah an den Grenzen zu Belgien und den Niederlanden wohnen – nämlich ganz in der Nähe des Dreiländerecks – gab es auch bei meinen Eltern und Großeltern immer wieder Einflüsse der belgischen und niederländischen Küche. Ich schwelge richtig in Erinnerungen, wenn ich diese Zeilen schreibe und gleichzeitig an Möhrengemüse, rheinischen Sauerbraten und Schwarzbrot denke.

Meine ganze Heimatküche hat nur einen klitzekleinen Nachteil: Sie ist extrem fleischlastig und deftig. Letzteres ist vielleicht nicht unbedingt ein Nachteil. Ersteres vielleicht auch nicht, wenn ich nicht gerade Vegetarierin wäre. Und mich ja auch schon mal eine Zeit lang vegan ernährt habe.

Und da kommen wir auch endlich zum Sinn und Zweck dieses Blogs. Ich möchte euch hier vor allem meine Heimatküche näher bringen – aber nachhaltiger, mit weniger bis gar keinem Fleisch und wenn möglich sogar vegan. Es ist schwer, eingesessene Familienmitglieder davon zu überzeugen, dass der Räuchertofu genauso gut schmecken kann wie geräucherter Speck – wenn auch nicht identisch. Aber einen Versuch ist es wert, die Aachener und Eifeler Küche ein Stück weit fleischfreier zu machen.

Aber ihr bekommt hier nicht ausschließlich Rezepte aus meiner Heimat. Ich koche nämlich auch gerne Sachen aus der ganzen Welt – und wenn die dann auch noch gesund sind und man sich am Abend nicht völlig elend fühlt, weil man wieder mal über die Stränge geschlagen hat, ist es umso besser. Also freut euch auf viele leckere Rezepte aus der ganzen Welt, gesunde und leichte Rezepte und eben besagte Heimatrezepte aus Aachen und dem Umland.

Bewerte diesen Beitrag

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner