Bärlauch Pesto
Snacks & Dips,  Salate,  Veganes

Bärlauch-Pesto mit Sonnenblumenkernen

Bärlauch schießt gerade noch vielerorts aus dem Boden von Gemüsebeeten und Laubwäldern. Und wer auf den Geruch von Knoblauch, nicht aber auf den Geschmack verzichten möchte, für den eignet sich Bärlauch besonders – und ebenso dieses Bärlauch-Pesto. Bärlauch sollte übrigens möglichst frisch verarbeitet werden, rät der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer.

Bärlauch als Pesto warm und kalt genießen

Damit ihr aber dennoch lange etwas von ihm habt, könnt ihr ihn zum Beispiel ganz einfach in ein Pesto verwandeln. Das schmeckt nicht nur in einem kalten Nudelsalat, sondern auch warm in der Pfanne oder einfach auf einer Scheibe Brot. Das Rezept reicht für ein kleines Einmachglas.

Pesto mit Parmesan?

Das Problem bei Pesto ist für viele Vegetarier (und Veganer), dass Parmesan drin ist. Der Laie denkt jetzt vielleicht: Hä? Aber das ist doch Käse? Und Käse ist doch immer vegetarisch? Leider nein. In Käse ist Lab drin. Es gibt dabei tierisches und mikrobielles Lab. Tierisches Lab ist – wie der Name sagt – nicht vegetarisch. Mikrobielles Lab als Labaustauschstoff hingegen ist eine vegetarische Alternative bei der Käseherstellung zum tierischen Produkt.

Tierisches Lab ist ein Gemisch aus verschiedenen Enzymen, das natürlicherweise in der Magenschleimhaut junger Kälber und anderer Wiederkäuer vorkommt. Damit tierisches Lab in Lebensmitteln verarbeitet werden kann, muss es aus den Mägen der Kälber extrahiert werden. Wusstet ihr das schon?

Nicht jeder Vegetarier achtet auf tierisches und mikrobielles Lab. Aber die meisten Vegetarier essen Käse mit tierischem Lab nicht, weil sie es einfach nicht mit ihrer Ethik vereinbar ist. Die meisten Vegetarier schauen also selbst beim Käse hinten auf die Verpackung, ob dort tierisches Lab oder mikrobielles Lab (oder auch Labaustauschstoff) steht. Ich mache das auch.

Jetzt kommen wir wieder zum Problem mit dem Parmesan. Eigentlich gibt es so gut wie keinen Parmesan, der mit mikrobiellem Lab hergestellt wird. Er wird eigentlich immer mit dem tierischen Lab hergestellt. Deswegen können Vegetarier auch eigentlich nie Produkte essen, die Parmesan beinhalten. So auch Pesto, denn dort ist in den meisten Fällen auch immer Parmesan drin.

Es gibt aber veganen Parmesan, zum Beispiel der Pastagenuss von Simply V. Damit ist also nicht nur der Veganer zufrieden, sondern es ist auch eine tolle Sache für jeden Vegetarier. Und das Beste daran: Der vegane Parmesan schmeckt meiner Meinung nach sogar fast genauso wie richtiger Parmesan. 😉

Bärlauch-Pesto
Bärlauch Pesto

Bärlauch-Pesto mit Sonnenblumenkernen

Anke von www.gruengabel.de
Bärlauch schießt gerade noch vielerorts aus dem Boden von Gemüsebeeten und Laubwäldern. Und wer auf den Geruch von Knoblauch, nicht aber auf den Geschmack verzichten möchte, für den eignet sich Bärlauch besonders. Er sollte übrigens möglichst frisch verarbeitet werden.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Ziehzeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 15 Min.
Kategorie Salate, Snacks und Dips, Veganes
Schwierigkeit Einfach
Portionen 1 Glas à 250 g
Kalorien 1468 kcal

Zutaten
  

  • 1 Bund Bärlauch
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 20 g veganer Parmesan
  • 120 ml Olivenöl
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer

Anleitungen
 

  • Den Bärlauch mit einem Messer ganz klein hacken.
  • Die Sonnenblumenkerne in einem hohen Gefäß mit einem Stabmixer zerkleinern, bis sie fast pulverartig sind.
  • Alles in eine Schüssel geben, ordentlich miteinander vermengen. Je nachdem, wie grob oder fein das Pesto werden soll, noch einmal mit dem Stabmixer nachhelfen.
  • Das Pesto vor dem Servieren etwa eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Notizen

Nährwerte pro 100 g 587 kcal 7 g KH 6 g EW 60 g F
Schlagwort Vegan
Bärlauch-Pesto

Ich habe übrigens auch noch ein leckeres Rezept für einen einfachen Nudelsalat mit Basilikum-Pesto und Spinat.

Bewerte diesen Beitrag

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner