Go Back
Sauerkrautkuchen Sauerkraut Kuchen

Sauerkrautkuchen mit Speck

Anke von www.gruengabel.de
Ich liebe Sauerkraut - nicht nur in der kalten Jahreszeit. Dieses Rezept habe ich zu Zeiten gemacht, als ich noch Fleisch gegessen habe. Durch den geräucherten Speck ist der Kuchen besonders würzig. Man kann den Speck aber auch einfach durch Räuchertofu ersetzen.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Kategorie Burger, Pizza und Co.
Schwierigkeit Einfach
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Springform mit 26 cm Ø

Zutaten
  

Zutaten für den Teig

  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 50 g Butter
  • 100 ml Wasser
  • Salz

Zutaten für den Belag

  • 300 g Sauerkraut eingelegt und ausgedrückt
  • 250 g Speck
  • 200 ml Sahne
  • 2 TL Kümmel
  • 6 Wacholderbeeren

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Dann die Zutaten für den Teig miteinander vermischen. Ist der Teig zu klebrig, noch etwas Mehl hinzufügen.
  • Den Teig in eine runde Springform (26 cm Ø) geben und mit feuchten Händen auf dem Boden verteilen und an den Seiten etwas hochziehen.
  • Das fertig gegarte Sauerkraut ausdrücken und dann 300 Gramm mit dem Speck, Sahne und Kümmel vermischen. Je nach Geschmack darf auch noch etwas gesalzen werden. Aber Vorsicht! Der Speck ist auch salzig.
  • Die Sauerkrautmischung in die Springform füllen und auf dem Teig verteilen. Zum Schluss noch sechs Wacholderbeeren in die Füllung drücken.
  • Bei 200 Grad kommt der Sauerkrautkuchen für 35 bis 40 Minuten in den Ofen. Dazu schmeckt Schmand oder Kräuterquark.